BayWa Gartenkalender: August

Darauf müssen Sie im August achten

Rasenpflege
Wenn im August die Temperaturen Rekorde schreiben, lohnt es sich, den Rasen vor ein zu viel an Sonne zu schützen. Dazu lassen Sie einfach den Rasenschnitt nach dem regelmäßgen Mähen auf dem Gras liegen. Ideal ist die Zeit nun auch, um kleinere Lücken im Rasen mit einer Rasenreparatur zu schließen.

Bewässerung
Mehr denn je heißt es im August: gießen, gießen, gießen. Damit die Sonne die Pflanzen nicht verbrennt, sollten Sie die Bewässerung in die frühen Morgen- oder späten Abendstunden legen. Um den Wasserverbrauch gering zu halten, können Sie Rindenmulch auf die Beete streuen. Der Mulch speichert Feuchtigkeit und bewahrt die Pflanzen vor dem Austrocknen.

Tipp! Denken Sie daran, sich rechtzeitig um eine Wasserversorgung Ihrer Pflanzen und des Rasens zu kümmern, sollten Sie mehrere Tage verreisen.

Schnitt
Um eine optimale Blüte zu erzielen, lohnt es sich, zu lange Triebe zu kürzen. Sommerblumen können im August ausgeputzt werden. 

Ernte & Saat
Der August ist für Gartenfreude ein wahres Fest: Kaum ein Monat bietet so viel Auswahl an frischem Obst und Gemüse (Gurken, Paprika, Tomaten sowie Äpfel, Birnen, Pfirsiche und Pflaumen) Deshalb heißt es jetzt: naschen und gleichzeitig neu einpflanzen. Erdbeerpflanzen beispielsweise sollten bereits im August ihr neues Beet beziehen, ebenso können nun bereits Heidelbeeren eingepflanzt werden. Auch Wintergemüse kann nun bereits angesäht und abgeerntete Flächen gedüngt werden.

Kompakt auf einen Blick

  • Tipp No. 1

    Rasenschnitt auf dem Gras liegen lassen

  • Tipp No. 2

    Viel gießen in den frühen Morgen- oder späten Abendstunden

  • Tipp No. 3

    Wasserverbrauch reduzieren durch Rindenmulch in Beeten

  • Tipp No. 4

    Rechtzeitige Bewässerungsplanung für Urlaubszeit

  • Tipp No. 5

    Lange Triebe kürzen

  • Tipp No. 6

    Zahlreiches Obst und Gemüse kann geerntet und neu eingepflanzt werden

  • Tipp No. 7

    Rasenreparatur kleinerer Lücken im Rasen

Weitere Themen