Schwingfenster

Schwingfenster – der Klassiker am Dach

Schwingfenster gehören zur Standardausstattung in einer Dachwohnung. Die Fenster fluten den Raum mit Licht und sorgen für die nötige Frischluftzufuhr. Bei BayWa Baustoffe finden Sie Modelle zum manuellen und elektrischen Öffnen. Dank vielfältiger Designs gibt es für jedes Wohnambiente das passende Fenster. Lassen Sie sich von unserer Auswahl an einem unserer Standorte inspirieren und wählen Sie ein funktionales Modell der Marke Velux oder Roto.

Wir beantworten Ihnen gerne folgende Fragen in unserer Kaufberatung:

Unsere Schwingfenster Kaufberatung

  • Es handelt sich bei diesem Typ um das am häufigsten genutzte Fenster für das Dach. Dieses besitzt nur einen Flügel und verfügt über eine mittig angebrachte Drehachse. Das Fenster öffnet sich in der Mitte des Fensterrahmens sowohl nach außen als auch nach innen. Es lässt sich somit in die gewünschte Position schwingen. Eine Variante ist das Klapp-Schwingfenster mit oben angebrachter Drehleiste.

  • Es gibt Fenster mit unten und oben liegendem Öffnungsmechanismus. Die Obenbedienung bietet vor allem dann Vorteile, wenn sich Möbelstücke vor dem Fenster befinden. Auch wenn diese ein Stück in den Fensterbereich hineinragen, lässt sich das Dachfenster problemlos öffnen. Die meisten Modelle verfügen über eine moderne Griffleiste zum komfortablen Öffnen und Schließen.

  • Da sich das Fenster horizontal bis zu 180 Grad drehen lässt, fällt Ihnen das Putzen der Außen- und Innenscheiben leicht. Ist das Modell geschlossen, dann genießen Sie freie Sicht nach draußen ohne störendes Fensterkreuz. Vorteile bieten die Dachschwingfenster auch beim Lüften. Hierbei spielt das thermische Prinzip eine Rolle. Die verbrauchte, warme Luft zieht über den oberen Spalt nach draußen und die kalte, frische Luft durch die untere Öffnung nach drinnen.

  • Die bei BayWa Baustoffe angebotenen Modelle kommen am Dach zum Einsatz. Sie sind zumeist für einen Neigungsbereich von 15 bis 90 Grad konzipiert. Die Fenster sorgen für einen optimalen Lichteinfall und schaffen so auch unter der Dachschräge eine wohnliche Atmosphäre.

  • Sie brauchen eine von Dachziegeln befreite Stelle, um den Eindeckrahmen einzubauen. Außerdem ist eine weitere Person hilfreich, denn die Fenster sind schwer. An Werkzeug benötigen Sie eine Wasserwaage, einen Stift, gegebenenfalls einen elektrischen Fuchsschwanz oder ein Cuttermesser zur Herstellung des Fensterausschnitts. Am besten halten Sie Ihren Werkzeugkasten bereit, in dem sich verschiedene Zangen und Schraubenzieher befinden. Ein Großteil des Montagematerials ist zumeist beim Produkt mit enthalten.

  • Günstige Fenster erhalten Sie bereits für etwas mehr als 300 Euro. Die teuersten Modelle kosten rund 1.500 Euro. In der Regel verfügen diese Fenster über eine Sonderausstattung, zum Beispiel über eine Rauch- und Wärmeabzugsfunktion. Auch spezielle Solarfenster und solche mit einer innovativen Technik, zum Beispiel mit Regensensoren, Funk-Wandschaltern und einem modernen Steuersystem, sind teurer. Beim Solarfenster holt sich der elektrische Fensteröffner seine Energie aus einem Solarpanel, sodass die Montage kabellos erfolgt.

  • Bei BayWa Baustoffe erhalten Sie Fenster der Marken Roto und Velux. Sie entscheiden sich somit immer für einen weltbekannten Klassiker. Das erste Standard-Schwingfenster brachte die dänische Firma Velux in den 1940er Jahren auf den Markt. Zu den Marktführern gehört auch das baden-württembergische Unternehmen Roto. 1968 stellte Firmeninhaber Wilhelm Frank das erste Klapp-Schwingfenster vor.

Video- & Telefonberatung

Kontaktieren Sie uns zu allen Fragen rund um ihr persönliches Bauprojekt. Wir beraten Sie umfangreich und geben Ihnen wertvolle Hinweise zu Ihrem anstehenden Kauf. Als Alternative zum Ausstellungsbesuch bieten wir Ihnen an unseren Standorten Beratungstermine per Video-Chat an. Sie können sich bequem und unkompliziert von Zuhause aus von uns informieren und beraten lassen.