BayWa Gartenkalender: August

Darauf müssen Sie im August achten

Wenn im August die Temperaturen Rekorde schreiben, lohnt es sich, den Rasen vor ein zu viel an Sonne zu schützen. Dazu lassen Sie einfach den Rasenschnitt nach dem Mähen auf dem Gras liegen. Insgesamt heißt es jetzt: gießen, gießen, gießen. Damit die Sonne die Pflanzen nicht verbrennt, sollten Sie die Bewässerung in die frühen Morgen- oder späten Abendstunden legen. Um den Wasserverbrauch gering zu halten, können Sie Rindenmulch auf die Beete streuen. Der Mulch speichert Feuchtigkeit und bewahrt die Pflanzen vor dem Austrocknen.

Um eine optimale Blüte zu erzielen, lohnt es sich, zu lange Triebe zu kürzen. Sommerblumen können im August ausgeputzt werden. Überschüssige Kräuter werden nun geerntet und für den Winter getrocknet.

Da die meisten Pflanzen in voller Blüte stehen, brauchen sie im Sommer wenig Pflege. Gartenbesitzer können aber bereits für die kommenden Monate vorsorgen und etwa Erdbeeren für das nächste Jahr pflanzen, Wintergemüse ansähen und abgeerntete Flächen düngen.

Kompakt auf einen Blick

  • Tipp No. 1

    Herbstblüher einsetzen

  • Tipp No. 2

    Morgens UND Abends gießen. Falls Sie in den Urlaub fahren, kümmern Sie sich rechtzeitig um Gießdienste.

  • Tipp No. 3

    Wintergemüse säen (z.B. Winterzwiebeln und Chinakohl)

  • Tipp No. 4

    Sommerblumen ausputzen und lange Triebe kürzen

  • Tipp No. 5

    Abgeerntete Flächen düngen

  • Tipp No. 6

    Rasen mähen (Der Schnitt darf als Hitzeschutz auf dem Rasen liegen bleiben)

  • Tipp No. 7

    Kräuter ernten und für den Winter trocknen

Unsere Produktempfehlungen

Angebot
RootBarrier Wurzelsperre 325, 10 x 1 m

RootBarrier Wurzelsperre 325, 10 x 1 m

Lieferzeit 1 bis 3 Werktage
16,00 €
10,00 € / M2
Artikelpreis  99,95 € / ROL
zum Artikel
Felco 2 Baum-, Reb- und Gartenschere

Felco 2 Baum-, Reb- und Gartenschere

Lieferzeit 1 bis 3 Werktage
47,59 € / ST
zum Artikel

Weitere Themen